Home | english  | Impressum | Datenschutz | KIT

CENNET

CENNET
Förderung:

EU FP5 IST

Starttermin:

11/2001

Endtermin:

05/2003

China European Network on the Net

CENNET

EINFÜHRUNG

Die Globalisierung und das damit einhergehende globale Wirtschaften und Fertigen üben eine große Auswirkung auf die weltweite Zusammenarbeit und Kooperationen von Unternehmen aus. Aus zwei Gründen wird China in diesem globalen Wettbewerb zu einem Schlüsselpartner. Erstens wegen der Attraktivität des chinesischen Absatzmarktes und zweitens wegen der geringen Fertigungskosten. China wird als Kooperationspartner im Bereich der Fertigung vor allem für die europäischen Firmen interessant, die eine breite Produktpalette mit geringer Fertigungstiefe auf dem Markt anbieten möchten. Diese Situation wurde bereits vor 10 Jahren von der Europäischen Kommission sowie von den USA und Japan erkannt. Auf dem Gebiet der Fertigung, übernahm die Europäische Kommission den Vorschlag der Generaldirektion XIII (Telekommunikation) und schlug einen neuen Weg in der Zusammenarbeit mit China ein. Zur Unterstützung der industriellen Zusammenarbeit wurde die Entwicklung einer engen und langfristigen Zusammenarbeit zwischen den Forschungszentren beider Regionen vorgeschlagen. Diese Grundregel wird durch die folgende Aussage unterstrichen. Die industrielle Zusammenarbeit ist per Definition als eine kurzfristige Kooperation zu bezeichnen (ausgeschlossen sind Firmen, die sich entscheiden, eine langfristige Zusammenarbeit zur Erreichung eines ökonomischen Ziels anzustreben). Die Zusammenarbeit in der Forschung ist demnach als eine langfristige Ko-operation zwischen den Forschungsinstituten zu bezeichnen. Es ist weithin bekannt, dass in China die Forschungszentren einen sehr wichtigen und großen strategischen Einfluss auf die Industrie haben.

 

ZIELE

Auf globaler Ebene strebte CENNET die Entwicklung einer strategischen Verbindung zwischen den staatlichen Förderinitiativen der Automatisierungsinitiative des High Tech 863 Programms in China und der eCommerce und Digital Business Initiative des IST-Programms für die Phase 2002 – 2006, an. Im speziellen zielte CENNET auf eine engere Zusammenarbeit zwischen Projekten, die durch das Programm 863 und das IST-Programm gefördert werden, an. Ziel war die Anregung und die Entwicklung von zukünftigen Gemeinschaftsprojekten in beiden Forschungsprogrammen. Schwerpunkt von CENNET war die Zusammenarbeit in folgenden technischen Bereichen:

  • Informations- und Computertechnologie unterstützt durch integriertes Supply Chain Management
  • B2B, eCommerce, eWork und intelligente Organisationen
  • PDM- und ERP-Systeme zur Unterstützung verteilter und virtueller Unternehmen
  • Fertigungsstrategien im Kontext der kollaborativen Produktentwicklung und -entstehung

Die besondere Aufmerksamkeit galt vor allem klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) zur Anregung und Entwicklung von gemeinsamen Projekten, Kooperationen und Unternehmensgründungen.

Auf operativer Ebene zielte CENNET auf folgende Punkte ab:

  • Die Verbreitung von europäischen Forschungs- und Industrieaktivitäten im Bereich eCommerce, Digital Business in China. Insbesondere auf die Verbreitung von Ergebnissen aus aktuellen gemeinschaftlichen Projekten mit dem 863 Programm in diesen Bereichen.
  • Die Verbreitung von chinesischen Forschungs- und Industrieaktivitäten im Bereich eCommerce, Digital Business in Europa. Insbesondere auf die Verbreitung von Ergebnissen aus aktuellen gemeinschaftlichen Projekten mit dem IST Programm in diesen Bereichen.
  • Die Steigerung von gemeinschaftlichen Forschungs- und Industrieprojekten zwischen Europa und China unter Berücksichtigung der Notwendigkeiten von KMU für gemeinschaftliche Kooperationen und Firmengründungen.
  • Die Steigerung von Austauschstudenten und –forschern zwischen Europa und China.
  • Die unterstützende Vorbereitung zur Entwicklung eines allgemeinen Standards auf den Gebieten eCommerce/Digital Business.
  • Die Entwicklung eines Vorschlags und zukünftigen Modalitäten für die Zusammenarbeit in den Bereichen eCommerce/Digital Business zwischen der Europäischen Kommission und MOST (Ministerium der Wissenschaft und der Technologie in China).

 

LÖSUNGSANSATZ

Das CENNET-Projekt bestand aus drei Säulen. Die erste beinhaltete die Organisation von Workshops für einen großen Teilnehmerkreis aus Industrie und Forschung in China, die zur Förderung und Verstärkung der Zusammenarbeit zwischen Europa und China auf den Gebieten der langfristigen Forschung und Entwicklung innerhalb des IST-Programms führen sollten. Die Workshops brachten chinesische und europäische Forscher, Anwender und Verkäufer zusammen, die sich der Herausforderung der digitalen Herstellung und des Digital Business zum Nutzen von KMU stellten. Die zweite Säule bestand aus der Realisierung eines interaktiven Webservers, zur Unterstützung der Zusammenarbeit durch die Verknüpfung vorhandener Netze aus Industrie und Forschung in Europa und in China. Ziel war die Unterstützung und die Vermittlung von Kompetenzen und Erfahrungen bei der Entwicklung gemeinsamer Unternehmensgründungen aus technologischer, technischer und organisatorischer Sicht. Die dritte Säule beinhaltete die Verbreitung der Informationen zur Vorgehensweise bei einer Zusammenarbeit oder gemeinsamen Unternehmensgründungen zwischen KMU sowohl in China als auch in Europa. Gleichzeitig wurden europäische Produkte und Methoden aus den erwähnten Bereichen in China vorgestellt.

 

ZUSAMMENFASSUNG

Die Aktivitäten des CENNET-Projektes konnten als Anregung der Zusammenarbeit zwischen China und Europa auf den Gebieten Digital Business und digitaler Herstellung zusammengefasst werden. Zur Unterstützung wurden Ergebnisse aus Projekten des 5. Rahmenprogramms der EU und dem vorhandenen Wissen in China, das durch das CENNET Projekt akquiriert wurde über den Webserver und in den Workshops bereitgestellt. Ein weiteres Ziel von CENNET war die Unterstützung der EU-Kommission bei der Entwicklung einer Vision der zukünftigen Zusammenarbeit mit China in den angesprochenen Bereichen. Die Verbreitung der Ergebnisse wurde durch Verbindung zu weiteren relevanten Netzwerken in Europa und in China sichergestellt.

 

 

PROJEKTPARTNER

Europa
LAP/GRAI, University Bordeaux, Frankreich
GRAISOFT, Frankreich
SchlumbergerSema, Frankreich
National University of Ireland at Galway - CIMRU, Irland
Institute of Industrial Technologies and Automation (ITIA), Italien

China
Tsinghua University, Peking
Huanzhong University of Science & Technology (HUST), Wuhan
Beijing University of Aeronautics and Astronautics (BUAA), Peking
Harbin Institute of Technology (HIT), Harbin
Xian Jiaotong University (XJTU), Xian
Nanjing University of Science and Technology (NUST), Nanjing