Home | english  | Impressum | Datenschutz | KIT

IT-Systemplattform I4.0

IT-Systemplattform I4.0
Typ: Projekt / Seminar (PJ/S) Links:
Zielgruppe: Bachelor
Lehrstuhl: Institut für Informationsmanagement im Ingenieurwesen (IMI) / Fakultät für Maschinenbau
Semester: SS 2019
Ort:

Kriegsstrasse 77, IMI-I4.0Lab, 3.OG

Zeit:

Di. 08:30 - 13:00 Uhr

Beginn: 23.04.2019
Dozent:

Prof. Dr.-Ing. Jivka Ovtcharova
Thomas Maier

SWS: 4
LVNr.: 2123900
Hinweis:

Auftaktveranstaltung am 23.04.2019 um 08:30 Uhr

Aktuelles

Auftaktveranstaltung: Di. 23.04.2019 von 08:30 - 09:30 Uhr in der Kriegsstrasse 77, IMI-I4.0-Lab, 3. OG. Themenstellung Sommersemester: Sensordatenanalyse, Predictive Maintenance, Legacy Maschinenanbindung.

Hinweise zur Lehrveranstaltung:

Vortragssprache: Deutsch    Ansprechpartner: Thomas Maier

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 15 Personen. Es findet ein Auswahlverfahren statt.

Einbindung in das Studium

Die Lehrveranstaltung für den Bachelor kann im Maschinenbau im Schwepunkt "SP 17: Informationsmanagement" (Kernbereich), von Informatikstudierenden im Ergänzungsfach "Informationsmanagement im Ingenieurwesen" sowie im Studiengang der Wirtschaftswissenschaften im Modul "Product Lifecycle Management" belegt werden.

Lernziele:

Die Studierenden erlangen die Fähigkeit, die grundlegenden Konzepte, Herausforderungen und Ziele von Industrie 4.0 zu beschreiben. Die wesentlichen Begriffe im Zusammenhang mit dem einhergehenden Informationsmanagement können benannt und erläutert werden.
Die Studierende können den notwendigen Informationsfluss zwischen unterschiedlichen IT-Systemen erläutern und erlangen praxisnahe Kenntnisse im Umgang mit gängigen IT-Systemen vom Auftrag bis zur Fertigung im Kontext von Industrie 4.0 .
Studierende können Prozesse im Kontext von Industrie 4.0 mit speziellen Methoden der Prozessmodellierung abbilden und analysieren.
Studierende sind in der Lage kollaborativ Praxisrelevante I4.0 Fragestellungen mit Bezug auf den durchgängigen Informationsfluss zu erfassen und Lösungsvorschläge im Team auszuarbeiten.
Die Studententeams sind in der Lage die selbsterarbeiteten Lösungsvorschläge mit den vorgegebenen IT-Systemen prototypisch umzusetzen und abschließend zu präsentieren.  

Lerninhalt:

Industrie 4.0, IT-Systeme im Fertigungsumfeld (z.B. CAx, PDM,  ERP, MES), Prozessmodellierung und -ausführung. Projektarbeiten im Team, praxisrelevante I4.0 Fragestellungen im Bereich Automatisierung, Fertigungsindustrie und Dienstleistungssektor.

Erfolgskontrolle:

30% Individuelles Projektergebnis
20% Abschlusspräsentation
20% Soziale Kompetenz / individuelle (Projekt-) Mitarbeit
30% Prüfung