Home | english  | Impressum | Datenschutz | KIT
Aktuelles
Aufmacher

 

08.06.2020 - KI unterstützt Fachkräfte bei der Montage - Kimoknow, eine Ausgründung des KIT/IMI, entwickelt digitalen Montageassistenten – Basis ist die automatisierte KI-gestützte Objekterkennung

 

20.-22.04.2020 - Erstes gemeinsames Online-Training für KI-Talente am KIT mit Huawei Ascent KI-Prozessoren und -Anwendungen

 

23.07.2019 - PREVIEW CAIT (Center for Artificial Intelligence Talents) am KIT/IMI

IMI YouTube Channel

 

Mitglied der WiGeP



Institut für Informationsmanagement im Ingenieurwesen (IMI)

Kriegsstraße 77
Gebäude: 09.23
76133 Karlsruhe
GERMANY

Tel.: +49 721 608 4 2984
Fax: +49 721 608 4 3984
E-Mail: infoUdn0∂imi kit edu

Anfahrtsbeschreibung IMI

 

Willkommen am Institut für Informationsmanagement im Ingenieurwesen

 

Innovatives Denken für effiziente Ingenieurlösungen

Das effektive und effiziente Management der Information, die in Engineering-Prozessen verarbeitet und kommuniziert wird, ist vor diesem Hintergrund von zentraler Bedeutung für den wirtschaftlichen Erfolg. Das Institut für Informationsmanagement im Ingenieurwesen (IMI) erarbeitet hierzu innovative, praxisgerechte methodische und informationstechnische Lösungen, wodurch es zur Sicherung und zum Ausbau des Wettbewerbsvorsprungs von Forschung und Industrie erfolgreich beiträgt.

Unsere Forschungsrichtungen Process Management (PM), Artificial Intelligence (AI), Smart Immersive Environments (SIE) und Digital Twin (DT) ergänzen sich zum Zweck der ganzheitlichen prozess- und systemtechnischen Abbildung von Produktwissen in Produktlebenszyklen.

Das neuartige Center for Artificial Intelligence Talents (CAIT) bietet die zentrale Plattform für die Implementierung der Forschungsergebnisse des Instituts, den interdisziplinären Wissensaustausch am KIT und Technologietransfer in die Praxis. Außerdem wird unsere Kompetenz verstärkt durch unsere Gruppe Prozess- und Datenmanagement im Engineering (PDE) am FZI Forschungszentrum Informatik.

 

CAD-Ausbildung mit Tradition

Seit mehr als 10 Jahren werden am IMI (bis 2003 RPK) CAD-Kurse als Teil der Ingenieursausbildung an der Fakultät Maschinenbau angeboten. Zwischen den Vorlesungszeiten werden derzeit mit CATIA V6 und Siemens NX 11 Praktika zwei der aktuellsten CAD-Systeme angeboten, die sich immer größer werdender Beliebtheit erfreuen. Des Weiteren wird im Rahmen der Vorlesungen SolidWorks 2016 vorgestellt.

In zwei Poolräumen mit hochmoderenen Workstations haben die Studenten Gelegenheit, sich das Wissen über diese Programme anzueignen, auf welches sie in ihrem späteren Berufsleben zurückgreifen können.

 

NEWS

Besuch aus China
Besuch aus China

Vom 12. bis 16. Januar 2018 besuchte Wang Haizhou, General Manager der Beijing Hyde International Certification Co., Ltd. das Industrie 4.0 Collabation LAB am IMI. Er wurde von der Institutsleiterin, Frau Prof. Ovtcharova, und Herrn Grethler, dem Leiter des Industrie 4.0 Collaboration LAB, herzlich empfangen. Die beiden Parteien führten Gespräche zu Fragen der deutschen Industrie 4.0 und China Smart Manufacturing 2025. Es wird erwartet, dass im April diesen Jahres in Peking ein Redaktionskomitee für Chinas Standards für die Zertifizierung von Smart Manufacturing eingerichtet wird. Dieser Schritt wird die tiefe Integration von Chinas Smart Manufacturing mit deutscher Industrie 4.0 erleichtern. Dies wird auch eine wichtige Rolle bei der Förderung der Internationalisierung von Industrie 4.0-Zertifizierungsstandards spielen.

 

Institute Logo
Conference for Industry of the Future

A conference for Industry of the Future will be organized from KIT and Arts et Métiers on October 6, 2017 in Karlsruhe.

mehr
 
Prof. Ovtcharova in imsimity-Beirat berufen
Prof. Ovtcharova in imsimity-Beirat berufen

Die Imsimity GmbH hat ihr frisch vereintes Advisory Board vorgestellt. Das vierköpfige Gremium steht dem IT-Unternehmen bei der strategischen Weiterentwicklung beratend zur Seite.

mehr
Konferenz Hangzhou
"DriveSim" Projekt wurde bei der Innovationskonferenz in Hangzhou vorgestellt

Prof. Ovtcharova stellte auf der Innovationskonferenz im Hangzhou Wisdom Information Industry Park ein intelligentes Fahrsimulationssystem vor, das von einem Team deutscher Forscher in Hangzhou unter ihrer Leitung und der TBB gemeinsam entwickelt wurde.

mehr