Home | english  | Impressum | Datenschutz | KIT

Firma A.R.T. GmbH testet ihr neues Produkt im LESC

Im April wurden erfolgreich Tests des neuen Produkts „ART-Satellite-Merger“ der Firma A.R.T. GmbH bei uns im LESC an unserem Virtual Reality-Fahrsimulator durchgeführt.
Test im LESC
Fahrsimulator mit mobiler 3D-Projektionsystem
Test im LESC
Optisches Tracking im Auto
Test im LESC
Tests im LESC
Test im LESC
Test im LESC

Das deutsche Unternehmen A.R.T. GmbH ist ein führender Hersteller von optischen High-End-Tracking-Systemen für Virtuelle und Erweiterte Realität. Darüber hinaus bietet ART Lösungen für die industrielle Mess-, Medizin- und Motion Capture-Technik für Ergonomie.

Am LESC entwickeln die Studierenden des KIT im Rahmen des Virtual Reality Praktikums einen Virtual-Reality-Fahrsimulator. Heute wird als Eingabegerät für die Simulation ein von Daimler gespendeter Smart Fortwo verwendet. Das reale Fahrzeug bietet eine sehr intuitive Mensch-Maschine-Schnittstelle für die Interaktion mit der virtuellen Umgebung, verhindert aber das optische Head-Tracking des Fahrers im Auto. Genau für dieses Problem bietet nun eine Lösung an.

Der ART-Satellite-Merger erlaubt die Verfolgung (z.B. Head-Tracking) in einem geschlossenen Raum, der sich in einer CAVE befindet, sogar wenn dieser geschlossene Raum (beispielsweise das Auto) sich in der CAVE bewegt. Die Verfolgung wird durch die Kombination von zwei verschiedenen Trackingsystemen erreicht:

• ein übergeordnetes Trackingsystem erfasst das komplette Tracking-Volumen einschließlich der Verfolgung des Außenraums (oder Autos) über ein Referenzziel

• ein untergeordnetes Trackingsystem deckt die Innenseite des Raumes (oder Autos) ab.

Der ART-Satellite-Merger wird dann die beiden Datenströme so zusammenführen, dass alle Tracking-Daten in das Koordinatensystem des übergeordneten Trackingsystems eingefügt sind.