Home | deutsch  | Legals | Data Protection | KIT

Intuitive Bedienkonzepte für Werkzeugmaschinen mit dem Einsatz von VR Technologien wie Kraftrückkopplung zum Rapid Physical Rrototyping.

Intuitive Bedienkonzepte für Werkzeugmaschinen mit dem Einsatz von VR Technologien wie Kraftrückkopplung zum Rapid Physical Rrototyping.
chair:Virtual Engineering
type:Masterarbeit
time:05. Mai 2014
place:

Dipl.-Phys. Victor Häfner

person in charge:Alexander Handfest

Werkzeugmaschinen werden hauptsächlich in der Industrie im Verbund in automatisierten Fertigungsanlagen eingesetzt. Daneben gibt es auch kleinere Werkstattmaschinen oder Tischfräsmaschinen, die sich für die Fertigung von Einzelstücken oder Prototypen eignen. Hier haben sie den großen Vorteil gegenüber 3D­Druckern oder Rapid Prototyping, dass sie wesentlich mehr Werkstoffe bearbeiten können.

Aber die Bedienung solcher Fräsmaschinen erfordert Know-­How, dass in einem Unternehmen meist nur sehr wenige Personen besitzen. Eine falsche Bedienung der Maschine beeinflusst nicht nur das Ergebnis des Werkstücks, sie kann im schlimmsten Fall auch zur Zerstörung der Fräsmaschine führen. Darum sollen in dieser Arbeit intuitive Bedienkonzepte erarbeitet werden, die es auch Laien ohne jegliche Vorkenntnisse ermöglichen, ein Werkstück an einer Fräsmaschine zu fertigen. Dies würde Werkzeugmaschinen neben den 3D­Druckern für den Einsatz in Forschung und Entwicklung attraktiver machen.

Diese Arbeit umfasst dabei die folgenden Aspekte:
• Recherche über bestehende Steuerungen und Bedienkonzepte für Werkzeugmaschinen
• Konzipierung mehrerer intuitiver Bedienkonzepte
• Implementierung eines Bedienkonzepts in die Maschinensteuerung und Protyphafter Einsatz der Lösung an einer Modellbau 3­Achs Fräsmaschine
• Validierung des Bedienkonzepts mit Hilfe von Testpersonen

Zielgruppe: Maschinenbau Studenten

Interessen und Kompetenzen:
• Kenntnisse über Werkzeugmaschinen
• Interesse an Steuerelektronik und embedded Web Anwendungen
• Programmierkenntnisse