Home | english  | Impressum | Datenschutz | KIT

Nutzenpotenziale von Industrie 4.0-Anwendungen für Mitarbeiter in der Produktion

Nutzenpotenziale von Industrie 4.0-Anwendungen für Mitarbeiter in der Produktion
Forschungsthema:Industrie 4.0
Typ:Masterarbeit
Datum:01.06.2016
Betreuer:

M. Sc. Jana Dücker

Bearbeiter:Felix Schütze

Bewertung der Nutzenpotenziale von Industrie 4-0-Anwendungen für Mitarbeiter in der Produktion

Die zunehmende Digitalisierung von Geschäfts- und Produktionsprozessen sowie die stärkere Vernetzung von Menschen, Produkten und Maschinen in der Industrie 4.0 wird die Arbeitswelt zukünftig verändern. Dabei stellt sich die Frage, wie Mitarbeiter von den vielschichtigen Veränderungen konkret profitieren können oder inwiefern sie negativ betroffen sein werden. Um diese Frage zu beantworten, wurde in dieser Masterthesis ein Bewertungsmodell entwickelt, dass Industrie 4.0-Anwendungen hinsichtlich des potenziellen Nutzens für Mitarbeiter systematisch und nachvollziehbar analysiert. Hierzu wird zunächst in einem mehrstufigen Verfahren die Industrie 4.0-Anwendung systematisch auf real wahrnehmbare Auswirkungen untersucht, die den Mitarbeiter unmittelbar betreffen. Auf der Basis von Expertengesprächen, wissenschaftlichen Studien und persönlichen Einschätzungen werden anschließend Aussagen zu einem potenziell eintretenden, positiven oder negativen Nutzen getroffen, der aus diesen Veränderungen resultieren kann. Abschließend wird die Anwendbarkeit des Modells anhand der Nutzenbewertung einer Pilotanwendung validiert und aus den daraus gewonnenen Erkenntnissen iterativ weiterentwickelt. Die Validierung belegt, dass das Bewertungsmodell für den Einsatz in einem mittelständischen Unternehmen geeignet ist und mit dem Modell zielgerichtet die Nutzenpotenziale von Industrie 4.0-Anwendungen für Mitarbeiter ermittelt werden können. Mithilfe des Bewertungsmodells lässt sich somit frühzeitig eine Abschätzung über mögliche Auswirkungen von einzelnen Industrie 4.0-Anwendungen auf den Menschen treffen und damit die Einführung von Industrie 4.0 stärker an den Bedürfnissen der Mitarbeiter orientieren.