Verifikation von Deklartiv-Subjekt-Orientierten Prozessmodellen

  • Typ:MA/BA
  • Datum:ab sofort
  • Betreuer:

    Matthes Elstermann

  • Zusatzfeld:

    Bitte kontaktieren Sie den Betreuer für detaillierte Erklärung und Fragen.

    Die Subjekt-Orientierung ist ein Modellierungsparadigma vornehmlich für Prozessmodellierung. Die Modellierungssprache „Parallel Activity Specificatio Schema (PASS)“ ist aktuell die einzig explizit subjekt-orientierte Prozessmodellierungssprache. Sie ist in jedoch wie viele andere Sprachen auch eine imperative Modellierungssprache.

    In der Forschung gibt es Konzepte wie PASS um einen Deklarativen Ansatz erweitert werden kann.

    Im Rahmen dieser Arbeit soll es darum gehen zu untersuchen inwiefern imperative und deklarative PASS-Prozessmodelle gemeinsam genutzt werden können und dafür auch teilweise dieses Zusammenspiele prototypisch als Software-Lösung umzusetzen. Insbesondere soll dabei geschaut werden, inwiefern deklarative Modelle als automatisch-überprüfbare Spezifikation für imperative Modelle genutzt werden kann.