Home | english  | Impressum | Datenschutz | KIT

Energiewende, Visionen 2050 - Kooperation zwischen IMI und Kinder-und-Jugend-Uni Bretten

Bild von Kinderuniversität
Kinder-und-Jugend-Uni Bretten

Am 07. Februar 2014 fand die Abschlussveranstaltung der Kooperation im LESC statt. Die Kinder-und-Jugend-Uni Bretten und das Institut für Informationsmanagement im Ingenieurwesen (IMI) verbindet mittlerweile eine langjährige Partnerschaft. An der Kinder- und Jugend-Uni Bretten gewinnen Schülerinnen und Schüler im Alter von 6 -14 Jahren einen Einblick in verschiedene Themengebiete und werden in ihrer Freizeit individuell gefördert. Im Rahmen der Kooperation waren die Kinder und Jugendlichen zu Gast am IMI und trafen sich dabei mit den Studierenden, die im Rahmen des Virtual Reality Praktikums das Energy Experience Lab am LESC weiterentwickeln.

Im Virtual Reality Praktikum wird eine virtuelle 3D-Umgebung sowie das dazugehörige, reale Abbild entwickelt und erweitert. Im aktuellen Projekt, dem Energy Experience Lab, geht es dabei um Energieeffizienz in Bürokomplexen. Die Kinder und Jugendlichen erhielten hierzu eine Einführung von Michael Schröder, einem der Betreuer des Praktikums in Bretten. Die Neugier auf das Lab und die Begebenheiten vor Ort waren natürlich groß. Die Besichtigung sollte nicht lange auf sich warten lassen. Koordiniert wurde das Zusammentreffen von Polina Häfner (IMI) und Claudia Keller (Kinder- und Jugend-Uni). Im LESC angekommen, konnten die jungen Studierenden der Kinder- und Jugend-Uni ganz im Universitätsstil mit den Studierenden des Virtual Reality Praktikums diskutieren. Themen wie Energieverschwendung und Effizienz wurden diskutiert und interessante Ansätze entwickelt. Es folgte ein Einführung in die Steuerung durch die virtuelle Bürowelt sowie erste Schritte mit der 3D-Modellierungssoftware Blender. Die Begeisterung für Blender brachte einige dazu, es zu Hause auf ihren eigenen Computern zu benutzen.

Die Kooperation hatte allerdings noch ein weiteres Ziel als das reine Aufeinandertreffen. Die Kinder und Jugendlichen sollten ein Storyboard für den Film der Studierenden entwerfen. Innerhalb eines Tages, kamen hier sehr gute Ergebnisse zu Stande. Diese wurden an der Abschlußveranstaltung der Kooperation, am 07. Februar 2014, im Institut präsentiert und infolgedessen im Imagefilm umgesetzt.

Die Abschlußveranstaltung wurde von Frau Prof. Dr. Ovtcharova geleitet. Besonders für die Kinder und Jugendlichen war dieser Programmpunkt der Höhepunkt, da sie vor dem Institut und ihren Eltern die Ergebnisse vortragen durften.

In der anschließenden Diskussion kam es dann zum Generationentreffen. Die anwesenden Eltern, Studierenden und Jugendlichen tauschten Meinungen über die Zukunft der Energienutzung aus. Eine gelungene Mischung und bunte Diskussion, welche den Mehrwert der Kooperation weiter unterstreicht.

Die EnBW AG belohnte das Engagement der Projektteilnehmerinnen und -teilnehmer mit Präsenten.

Frau Professor Jivka Ovtcharova vom LESC und Frau Claudia Keller von der Kinder- und Jugend-Uni Bretten waren vom Ergebnis sowohl überzeugt als auch begeistert und haben bereits weitere Kooperationsprojekte in Aussicht gestellt.