Home | english  | Impressum | Datenschutz | KIT

Virtual Engineering I

Virtual Engineering I
Typ: Vorlesung (V)
Lehrstuhl: Fakultät für Maschinenbau
Inst. f. Informationsmanagement im Ingenieurwesen
Semester: WS 18/19
Ort:

Geb. 30.41; Chemie-Hörsaal Nr. 2 (HS2)

Zeit:

Vorlesung: Montags, 15:45 - 17:15 wöchentlich

Übung: Mehrere Möglichkeiten. Wird in der ersten Vorlesung besprochen.

Beginn: 15.10.2018
Dozent: Prof. Dr.-Ing. Jivka Ovtcharova
SWS: 2 + 2
ECTS: 4
LVNr.: 2121352

Aktuelles

Ergebnisse Nachklausur

Die vorläufigen Ergebnisse der Nachklausur Virtual Engineering I vom 03.09.2018 hängen nun am Institut im 4.OG aus. Außerdem können die vorläufigen Ergebnisse von den Klausurteilnehmern bereits im Studierendenportal eingesehen werden. Die Einsicht der Prüfung findet am folgenden Termin statt:

Einsichtstermin: 29.10.2018
Uhrzeit: 10:00 - 11:00 Uhr
Ort: Kriegsstr. 77, 5.OG, Seminarraum

 

Klausurtermin WS 18/19

Die schriftliche Prüfung Virtual Engineering I findet im WS 18/19 am folgenden Termin statt:

Klausurtermin: 14.02.2019
Uhrzeit: 13:00-14:30 Uhr
Ort: Geb. 50.35, Hörsaal am Fasanengarten (HS a. F.)

 

Der Termin der Nachklausur im SS2019 wird in Kürze hier bekannt gegeben.

 

 

Ablauf der Anmeldeprozedur für die schriftliche Nachprüfung:

  1. Anmeldung zur Prüfung „Virtual Engineering I“ über das Studierendenportal. Die Anmeldung über das Studierendenportal ist bereits freigeschaltet. (Beitritt in Ilias Gruppe ist nicht notwendig.)

WICHTIG:
Bitte beachten Sie die Relevanz der Übungen für die Prüfung.

Ansprechpartner

Inhalt

Vorlesungsinhalt:
Die Vorlesung vermittelt die Informationstechnischen Aspekte und Zusammenhänge der Virtuellen Produktentstehung. Im Mittelpunkt stehen die verwendeten IT-Systeme zur Unterstützung der Prozesskette des Virtual Engineerings:

  • Product Lifecycle Management ist ein Ansatz der Verwaltung von produktbezogenen Daten und Informationen über den gesamten Lebenszyklus hinweg, von der Konzeptphase bis zur Demontage und zum Recycling.
  • CAx-Systeme ermöglichen die Modellierung des digitalen Produktes im Hinblick auf die Planung, Konstruktion, Fertigung, Montage und Wartung.
  • Validierungssysteme ermöglichen die Überprüfung der Konstruktion im Hinblick auf Statik, Dynamik, Fertigung und Montage.

 

Lehrziel:
Ziel der Vorlesung ist es, die Verknüpfung von Konstruktions- und Validierungstätigkeiten unter Nutzung Virtueller Prototypen und VR/AR-Visualisierungstechniken in Verbindung mit PDM/PLM-Systemen zu verdeutlichen. Ergänzt wird dies durch Einführungen in die jeweiligen Systeme anhand praxisbezogener Aufgaben.